Neue Messmethode zur Querschnittsminderung bei Teredobefall

In jahrelanger Forschung wurden verschiedene Methoden zur Erkennung von Teredofraßgängen im Holz geprüft. Ziel war eine zerstörungsfreie Messung von Holzbauteilen unter Wasser. Das Ergenis ist eine Methode zur Unterwasser-Bohrwiderstandsmessung , die es erlaubt, selbst einzelne Fraßgänge nachzuweisen. Damit kann nun dem Statiker ein realer Querschnittsverlust der Hölzer nachgewiesen werden. Mehr dazu lesen Sie hier.